Verreisen ist eine großartige Art und Weise, den Kopf frei zu kriegen, was Neues zu erleben und dem Alltagstrott vorübergehend zu entfliehen. Ihr habt euch sicherlich das ein oder andere Mal gewünscht, kein halbes Vermögen auszugeben zu müssen, um den Urlaubsort eurer Wahl besuchen zu können. Tatsächlich gibt es viele Möglichkeiten Geld beim Reisen zu sparen. Die effektivsten und besten Spartipps für den Urlaub habe ich hier zusammengefasst.

Planung des Urlaubs

Der finanzielle Aufwand für einen Urlaub fällt je nach Zielort unterschiedlich aus. Bei der Planung des Urlaubs ist die Wahl der Destination wichtig. Mitteleuropa hat beispielsweise andere Preise, als Südamerika, Teile Asiens oder Afrika. Über Reisemöglichkeit, Kosten für das Hotel, die Lebenshaltungskosten des jeweiligen Landes müsst ihr euch informieren. All diese und weitere Faktoren spielen bei den Kosten eine Rolle, es lassen sich dennoch Möglichkeiten finden Schnäppchen an Land zu ziehen. Oder ihr gestaltet einfach euren Urlaub selbst kostengünstiger.

Bei mir auf reisenerd.de kriegst du ja zum Beispiel immer die günstigsten Reisedeals. Wenn du da zeitlich ein wenig flexibel bist sparst du dir richtig Kohle. Viele Beförderungsunternehmen bieten außerdem Sparpreise an, beispielsweise Fluglinien oder die Bahn. In der Nebensaison sind z.B. Flüge viel erschwinglicher als sonst. Und da gibt’s ja auch noch Error Fare Flüge!

Ihr solltet die Gültigkeit eurer Reisepässe vor der Reise überprüfen. Eine Reiseversicherung ist ebenfalls eine gute Idee. Plant euer Gepäck und holt nach Möglichkeit Informationen darüber ein, wie viel ihr in den Flieger oder den Zug mitnehmen könnt.

Booking flight and holidays online internet travel shop

Sparen im Urlaub – Reisedeals wahrnehmen

Euer Urlaub sollte euch nicht in die Illusion verfallen lassen, euer Geldbeutel hätte auch welchen. Es ist nur allzu unangenehm, wenn man von seiner Reise heimkehrt, seinen Kontostand begutachtet und bemerkt, dass für den Rest des Monats kein Geld mehr zur Verfügung steht.

Verzicht zu üben hat niemandem geschadet. Anstatt eine teure Stadtführung mitzumachen, sucht lieber nach kostenlosen Führungen. Das Kaufen von Souvenirs ist zwar obligatorisch, jedoch ist in dem Falle weniger mehr. Viel Besitz bedeutet viel Gepäck, welches ihr mit in die Heimat überführen müsst. Bedenkt, dass das Abheben von Geld oder das Telefonieren im Ausland mit Zusatzgebühren verbunden ist. Ihr solltet euch über Betrugsmaschen informieren, wenn es euch in die Großstadt ziehen sollte. Einige dieser Maschen sind speziell auf Touristen zugeschnitten. Wer sich informiert, ist klar im Vorteil.

Günstig in den Flieger – Nebensaison und Error Fare

Wie zuvor erwähnt gibt es Möglichkeiten bei Flügen enorm zu sparen. Günstig ins Flugzeug kommt ihr zum Beispiel, wenn ihr Last-Minute-Flüge bucht. Diese sind preiswerter als gewöhnliche Flüge. Extrameilen könnt ihr auch auf andere Arten und Weisen erhalten als durch das bloße Fliegen. Viele Fluglinien bieten z.B. bei Sonderaktionen und Gewinnspielen Zusatzmeilen an.

Commercial airplane

Sparen an der Unterkunft – auch 2-Sterne Hotels können TOP sein

Es muss nicht immer das 5-Sterne-Hotel sein. Wenn ihr Kontakte knüpfen und Menschen fremder Kulturen kennen lernen möchtet, wäre Couchsurfing genau das Richtige für euch. Beim Couchsurfing bieten Menschen in aller Welt ihre Couch zum Übernachten an. Dies fügt dem Urlaub eine weitere soziale Komponente hinzu. Dazu kommt, dass ihr großartig an der Unterkunft sparen könnt, da eine Übernachtung beim Couchsurfen kostenlos ist. Und auch 3-Sterne Hotels oder manchmal sogar 2-Sterne Hotels bieten teilweise richtig guten Service und Komfort.

Mitunter vermietet mancher seine Wohnung an Urlauber nach dem „Home-Sitting“-Prinzip, oder es gibt Apartments zur zeitweiligen Untermiete. Wenn ihr euch umhört, könntet ihr auf interessante Optionen für eine Unterkunft stoßen, die unter dem preislichen Niveau eines Hotels liegen. Ich lege euch ans Herz, dass ihr, sobald ihr einen Kandidaten gefunden habt, der bereit wäre euch seine Couch oder einen Teil seiner Wohnung zu überlassen, mit ihm einen Termin zum Skypen zu vereinbaren, damit ihr einen Eindruck bekommen könnt, um wen es sich handelt, der euch bei sich aufnimmt.

Arbeiten im Ausland – Work & Travel

Wer nicht an einen Arbeitsplatz gebunden ist, kann viele Privilegien genießen. Für Unter-35-jährige gibt es zum Beispiel „Work & Travel“. Hierbei erhaltet ihr eine Aufenthaltsgenehmigung in einer Nation eurer Wahl und könnt durch das Land streifen und im Ausland arbeiten. Hierbei habt ihr die Möglichkeit, viele neue Gesichter kennen zu lernen und eure Sprachkenntnisse ein wenig zu erweitern.

Die Möglichkeit an Ländern, die ihr auf diese Weise besichtigen könnt, ist allerdings auf die Länder beschränkt, mit denen Deutschland ein „Work & Travel“-Abkommen geschlossen hat. Zu den beliebtesten Zielen zählen Australien und Neuseeland.

Wenn ihr eine Vorliebe für Landwirtschaft habt, könnt ihr im Rahmen des „WWOOF“-Programms reisen. „WWOOF“ steht für „World Wide Opportunities on Organic Farms“. Das bedeutet ihr könnt auf organischen Farmen arbeiten und bekommt dafür Unterkunft und Verpflegung gestellt.

Noch keine Kommentare